Wir (15 Personen) waren von Freitag den 12.06.09 bis Sonntag, den 14.06.09 in Hillesheim ,,Urlaub im Gefängnis“. Am Freitag den 12.06.09 fuhren wir morgens mit dem Zug von Oldenburg bis nach Hillesheim mit dreimal umsteigen und als wir in Hillesheim ankamen wurden wir von Herr Schmitz vom Bahnhof abgeholt. Er begrüßte uns alle persönlich, dann stiegen wir in einer zwei großen Taxibus ein und wurde zum Hotel ,,Zum Amtsrichter gebracht. Wir waren um 16.00 Uhr dort angekommen und waren sehr gespannt. Dann gingen wir in Hotel rein und im Saal wo wir begrüßt wurde mit Empfangschnaps. Herr Schmitz erzählte uns den Ablauf wie das alles laufen soll und wie das entstanden ist was er machte. Dann bekamen wir einen Sträflingskleidung und den Schlüssel für Zimmer und gingen wir hoch nach oben ins Zimmer. Dann mussten wir alle umziehen und den Sträflingskleidung anziehen, wir hatten noch bisschen Zeit gingen wir in die Stadt mit Sträflingskleidung. Viele Leute schaute auf der Straße was wir angezogen sind das hat uns alle viel spaß gemacht. Dann gingen wir zurück ins Hotel und bekamen wir schönes Abendsessen mit einer 3 Gang Menü und nach dem Abendessen gingen wir unten in Kellergewölbe zu einer Schnapsprobe. Wir wurden erklärt wie man Schnaps erstellt, dabei mussten wir auch schätzen wie viel Prozent Alkohol drin war und hat Anke Becker-Aden gut geschätzt und hat Urkunde und kleine Flasche Likör bekommen. Danach war für uns einen gemütliches Abend. Am Samstag den 13.06.09 morgens als wir aufgestanden gingen wir nach unten zum Frühstück und gab schöne reichlich Frühstück, nach dem Frühstück gingen wir mit einer langen Handschelle durch die Stadt dann schaute die Leute auch wieder und unser Besitzer Herr Schmitz hat als Polizei verkleidet. Dann so um 11.00 Uhr waren wir mit einer Planwagen für zwei Stunden unterwegs wurde viel erzählt was In und Umgebung los ist, dann wieder zurück ins Hotel. Anschließend wurde gegrillt im Gefängnishof und gab auch schönes Essen. Nach dem Mittagessen hat unser Besitzer Herr Schmitz einen Gefängnispass verteilt danach fuhren wir mit einer zwei Taxibus zu einem Besuch in Gerolstein zu einer Adler und Wolfspark dort schauen wir die verschiedene Adler, Eule und Wolf an und auch wie die Adler und Eule fliegen. Dann wieder zurück zu Hotel mit zwei Taxibus wurden wir wiederabgeholt und dann gab Abendessen,, Henkersmahlzeit“ das war auch sehr lecker. Nach dem Abendessen hatten wir viele verschieden Spiele gemacht und haben wir alle viel gelacht. Am Sonntag den 14.06.09 als wir aufgestanden sind wieder nach unten zum Frühstück und haben wir unseren Sträflingskleidung zurückgegeben. Nach dem Frühstück war eine Stadtführung mit einer Stadtführer dabei mit Dolmetscherin Sonja die danken wir auch sehr und hat uns alles übersetzt das brauchen wir ohne Sie hätten wir nicht alles bekommen was los war. Als wir zurück von Stadtführung in Hotel bekamen wir schönes Mittagessen. Und was wir dort gegessen haben war alles viele Vitamine. Die Eheleute Schmitz waren unseren guten Fürsorge und immer schön eng mit uns zusammen beim Essen usw., das ist unseren schöne Reise gewesen und wir werden in schöne Erinnerung behalten. Wir bedanken auch Anne und Lothar Ravensberg und Ihre Tochter für die gute Organisierung. Dann wurden wir wieder mit Taxibus und ein Privatauto zum Bahnhof gebracht und Herr Schmitz verabschiedet uns alle. Sagen wir das war sehr schön und bitte andere Gehörlosenvereine auch mal dort hinfahren das lohnt es wirklich.
Rita Scheiba