Dart: GSV Oldenburg Deutsche Vize-Meister 2022

Am Pfingstwochenende fand die Deutsche Gehörlosen Dart-Mannschaftenmeisterschaft in Oldenburg statt. Der Gehörlosen-Sportverein Oldenburg richtete zum 2. Mal die Meisterschaft aus.

Solche Meisterschaften werden vom Deutschen Gehörlosen Sportverband (DGS) durchgeführt. Laut den Statuten des Deutschen Gehörlosen Sportverbandes sind die Spieler spielberechtigt, die eine ärztlich nachgewiesene Hörschädigung von mindestens 55 Dezibel auf jedem Ohr haben. Während des Spiels müssen eventuell vorhandene Hörhilfen (Hörgeräte, Cochlear Implantate) entfernt werden. 

11 Vereine mit insgesamt 19 Mannschaften nahmen an der Meisterschaft teil, begonnen hat sie am Samstag mit Gruppenspielen, aufgeteilt in 4 Gruppen. Die ersten 4 qualifizierten sich für das Achtelfinale. Die Oldenburger traten mit 3 Mannschaften mit unterschiedlichen Stärken auf. 

Die 3. Mannschaft verlor alle Spiele und landete somit in der Trostrunde auf dem letzten Platz (19.). 

Die 2. Mannschaft musste sich im Achtelfinale gegen den GSV Bielefeld 2 mit 1:5 geschlagen geben, dafür schlug die 1. Oldenburger Mannschaft im Viertelfinale gegen GSV Bielefeld 2 konsequent mit 5:0 zurück. Die 2. Mannschaft landete nach 3 weiteren Platzierungsspielen am Ende auf dem 14. Platz. 

Im Finale stand die 1. Mannschaft des GSV Oldenburg dem niedersächsischen Meister aus Braunschweig gegenüber, verlor haushoch 5:1 und wurde Vizemeister 2022. Dritter wurde der BSF Bietigheim 1, der sich gegen den GSV Bielefeld 2 durchsetzen konnte.